Cookie Policy

(Stand 18.07.2016)

Informationen zu Cookies und Social Plugins auf den digitalen Plattformen von Styria Medienhaus Sport GmbH & Co KG den digitalen Plattformen (Website inkl. Subdomains, Apps) von Styria Medienhaus Sport GmbH & Co KG, Ghegastraße 3, Top 1.2 1030 Wien – in weiterer Folge kurz „Styria Sport“ – werden so genannte Cookies, Gerätekennungen und ähnliche Technologien (in weiterer Folge zusammenfassend kurz: „Cookies“) eingesetzt, mit deren Hilfe die digitalen Produkte und Services von Styria Sport (in weiterer Folge zusammenfassend kurz: „unsere Produkte“) einfacher und effizienter genutzt und die Nutzungsgewohnheiten der User zwecks laufender Verbesserung unserer Produkte analysiert werden können. Außerdem können mittels Cookies.

 

Nachstehend finden Sie nähere Informationen über Cookies und Social Plugins und wie Sie diese kontrollieren können.

 

Hinweis: Styria Sport identifiziert sich nicht mit den Inhalten der Webseiten, auf die im Folgenden gelinkt wird, und schließt diesbezüglich jede Haftung aus. Das Aufrufen der gelinkten Webseiten erfolgt auf eigene Gefahr.

 


Was sind Cookies?Cookies sind Textdateien, die auf dem Computer oder Smartphone des Besuchers einer Website gespeichert werden. Sie enthalten klassischerweise Informationen über vom User besuchte Websites, die der Browser beim Surfen im Internet speichert. Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Users bei einem erneuten Besuch der Website und können daher z.B. dazu dienen, dass sich ein User nach einmal erfolgter Anmeldung nicht mehr erneut auf einer Website anmelden muss. Ferner sind Cookies dazu geeignet, Informationen über das Surfverhalten des Users zu speichern und zu übermitteln.

Cookies werden sowohl zur Verbesserung der Dienstleistungsqualität eingesetzt, einschließlich der Speicherung von Benutzereinstellungen, als auch für Empfehlungen von Inhalten und Suchergebnissen, sowie für das Tracking von Benutzer-Trends, wie zum Beispiel welche Inhalte User konsumieren. Hierdurch können die Nutzung der digitalen Plattformen ausgewertet sowie wertvolle Erkenntnisse über die Bedürfnisse der User gewonnen werden. Diese Erkenntnisse tragen dazu bei, die Qualität der digitalen Plattformen weiter zu verbessern.

Für den User sind Cookies einseh- und auch einzeln löschbar (Näheres dazu in den nachfolgenden Kapiteln). Zusätzlich kann man als User Cookies auch global über den Browser durch Wahl entsprechender Browsereinstellungen deaktivieren.


Welche Arten von Cookies gibt es?

  1. Funktionalitäts-Cookies
    Diese Cookies sind notwendig, um unsere Produkte und deren Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen zu können. Dies kann z.B. das Speichern Ihrer Eingabe in Formularfelder sein (damit Sie diese nicht mehrmals ausfüllen müssen) oder das Speichern Ihres geographischen Standortes oder das Speichern von Benutzereinstellungen. Die durch Funktionalitäts-Cookies gesammelten Informationen beziehen sich nur auf die besuchte Website, es werden jedoch keine Informationen über das Surfen auf anderen Websites gesammelt. Ein Ablehnen dieser Cookies kann dazu führen, dass Ihnen nicht der volle Funktionsumfang zur Verfügung steht.
  2. Performance- bzw. Webanalyse-Cookies
    Diese Cookies sammeln – anonymisiert, d.h. ohne dass dadurch ein Rückschluss auf den einzelnen User möglich ist – Informationen über die Nutzungsgewohnheiten der Besucher einer Website oder App. Eine solche Information kann z.B. sein, zu welcher Uhrzeit die meisten Zugriffe erfolgen oder welche (Sub-)Seiten am häufigsten besucht werden. Diese Informationen werden mittels Performance- bzw. Webanalysetools zusammengefasst und ausgewertet, mit dem Zweck Erkenntnisse über die Nutzung, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit von Websites bzw. Apps zu erhalten und diese laufend weiterentwickeln zu können. Folglich sind diese Cookies für die Verbesserung der Qualität unserer Produkte bedeutend. Des Weiteren werden derartige Cookies eingesetzt, um die Anzahl an Besuchen, Seitenaufrufen und weitere Indikatoren für die Performance von Websites oder Apps bzw. bestimmter Inhalte (z.B. Werbespot) zu analysieren.
  3. Adserver-, Werbe-, Targeting- und Recommender-Cookies
    Diese Cookies werden eingesetzt, um auf Basis einer Analyse des Surfverhaltens der User Rückschlüsse auf ihre Interessen und Bedürfnisse zu ziehen und Segmentierungen von Usern mit gleichen oder ähnlichen Interessen und Bedürfnissen vornehmen zu können („Zielgruppen“). Darauf aufbauend kann Werbung entsprechend zielgerichtet an die einer bestimmten Zielgruppe zugeordneten User ausgespielt werden („Targeting“). Dies erfolgt zumeist mittels von speziellen Dienstanbietern bereitgestellter Tools (z.B. Adserver zur Vermarktung von Online-Werbeplätzen; Data Management Platform zur Verwaltung von User-Daten). Außerdem werden diese Cookies verwendet, um die Häufigkeit von Werbeeinblendungen zu steuern (insbes. zu begrenzen) und die Wirkung bzw. Effizienz von Kampagnen zu messen. Über Werbenetzwerke können hier auch Cookies von Drittanbietern zum Einsatz kommen, welche diese in Zusammenhang mit ihren Diensten einsetzen. Derartige Cookies ermitteln, ob der User eine Website besucht hat und übermitteln diese Information an den Drittanbieter, wo sie mit den von anderen Organisationen bereitgestellten Funktionalitäten verknüpft werden können (siehe auch Punkt 4). Ferner ermöglichen spezielle Targeting-Cookies die Bereitstellung von Werbung an die User der sozialen Netzwerke.
  4. Cookies von Drittanbietern
    Diese Cookies werden nicht von der gerade besuchten Website angelegt, sondern von einem anderen Anbieter (= Drittanbieter). Der Drittanbieter, im Regelfall ein Werbetreibender, kann durch solche Cookies die Besuche eines Users auf allen Seiten nachverfolgen, auf denen Werbung des Drittanbieters angezeigt wird, zB auch auf den Seiten von Styria Sport. Die Website, die gerade besucht wird, hat auf die Drittanbieter bzw. deren Cookies keinen Einfluss; sie wechseln auch – je nach Werbemittelschaltung. Manche Browser erlauben es, gezielt Cookies von Drittanbietern zu blockieren (siehe dazu Näheres im Kapitel Wie verwalte und lösche ich Cookies in meinem Browser?). Des Weiteren können Drittanbieter-Cookies bei Verwendung des Facebook oder Google Login zur Anwendung kommen.

Welche Cookies werden auf den digitalen Plattformen von Styria Sport verwendet und wie können sie kontrolliert werden?Bei einem Besuch unserer digitalen Plattformen und/oder bei der Nutzung unserer Produkte können die im Folgenden aufgezählten Cookies zum Einsatz kommen. Aus der Zuordnung zur jeweiligen Art von Cookies, wie oberhalb allgemein beschrieben, ergeben sich die Funktionsweise und der Zweck des jeweils angeführten Cookies. Außerdem finden Sie nachstehend Informationen, wie Sie Cookies ablehnen können.

Zudem können von der jeweils eingesetzten Software einige technische Daten (z.B. Betriebssystemversion, Browserart und -version, Bildschirmauflösung, etc.), einschließlich der IP-Adresse des Users, gesammelt und gespeichert werden. Keinesfalls werden jedoch die hinter diesen Daten stehenden Personen identifiziert.

 

  1. Funktionalitäts-Cookies

Auf unserer Website werden folgende Funktionalitäts-Cookies eingesetzt:

Session ID Cookie; Speicherung einer ID von Gewinnspiel-Usern; Cookie mit der Information über den Standort des Users; Email-Adresse Cookie (für Aktions-Alarm Bestellung im Flugblatt-Viewer); Autologin Cookie (damit Sie sich nicht neuerlich anmelden müssen); Cookie zum Tracken Ihrer Besuche (zur Beschränkung der Frequenz des Newsletter-Anmelde-Overlays); Cookie, der speichert, ob Sie auf Detailseiten auf „Mehr lesen“ geklickt haben; Cookie, der Ihre Aktions-Alarm-Bestellungen speichert; Cookie, der speichert, ob Sie das Flugblatt-Overlay erneut sehen möchten.

Falls Sie diese Cookies ablehnen möchten, empfehlen wir, dies global über den Browser durchzuführen.

————————————————————————————————————–

  1. Performance- bzw. Webanalyse-Cookies

————————————————————————————————————–

  1. Adserver-, Werbe-, Targeting- und Recommender-Cookies
  • Outbrain: Es ist möglich, sich vom Targeting durch die Recommender Engine Outbrain auszuschließen, indem Sie auf der Outbrain-Privacy Seite (https://www.outbrain.com/privacy) auf den Button Opt out Wenn Sie sich austragen, wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Computer gespeichert. Das Opt-Out-Cookie befiehlt Outbrain, keine Informationen zu übermitteln, um personalisierte Dienste zu ermöglichen.
  • Smart AdServer: Um sich vom Targeting durch den Adserver-Dienst Smart Adserver auszuschließen, haben Sie die Möglichkeit zum Opt-Out mittels Klicken dieses Links: http://www.smartadserver.com/diffx/optout/IABOptout.aspx. Sie werden nach dem Klicken auf eine Seite weitergeleitet, die Ihr Opt-Out bestätigt. Danach wird der Smart AdServer keine Cookies mehr auf Ihrem Computer oder Ihrem Smartphone speichern.
  • Google Werbenetzwerk: Um die Anzeige interessenbezogener Werbung durch das Google Werbenetzwerk (AdWords / AdSense / DoubleClick) zu deaktivieren, folgen Sie den diesbezüglichen Anweisungen von Google unter: http://www.google.com/settings/ads. Google bietet Ihnen ferner ein Browser-Plug-in an, mit dem Sie das DoubleClick-Cookie dauerhaft deaktivieren können. Das Browser-Plug-in können Sie hier herunterladen: http://www.google.com/settings/ads/plugin?hl=de
  • Facebook Custom Audiences: Der User hat die Möglichkeit zum Opt-Out und kann der Nutzung seiner Daten im Rahmen von Custom Audiences jederzeit widersprechen, indem er auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/ads/website_custom_audiences/ auf den Button Abbestellen [STYRIA-UNTERNEHMEN] weist darauf hin, dass sie als Betreiber der digitalen Plattformen keine Kenntnis vom Inhalt der im Rahmen von Custom Audiences übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhält. Weitere Informationen zur Datenverwendung durch Facebook unter: https://www.facebook.com/about/privacy
  • Krux: Sie haben die Möglichkeit, sich von den Cookies der Data Management Platform Krux über folgenden Opt-Out-Link abzumelden: http://www.krux.com/privacy/consumer-choice/

————————————————————————————————————–

  1. Cookies von Drittanbietern
  • Im Rahmen von Werbebuchungen werden auf den digitalen Plattformen von Styria Sport laufend wechselnde Cookies von Drittanbietern gesetzt. Diese Drittanbieter-Cookies sind durch uns nicht direkt beeinflussbar. Um diese Cookies zu blockieren, empfehlen wir, dies global über die Browsereinstellungen auszuführen. Manche Browser erlauben es, gezielt Cookies von Drittanbietern zu blockieren (siehe dazu Näheres im Kapitel Wie verwalte und lösche ich Cookies in meinem Browser? ).
  • Facebook Login/Facebook Connect: Wenn Sie zur Anmeldung auf den digitalen Plattformen von Styria Sport die Dienste von Facebook Connect verwenden, müssen Sie im Zuge der Anmeldung deren Cookie Policy akzeptieren: https://www.facebook.com/policies/cookies/?locale2=de_DE&refid=9
    Auf dieser Website können Sie nachlesen, wie Sie Facebook Cookies steuern können: https://www.facebook.com/policies/cookies/?locale2=de_DE&refid=9#
  • Google Login/Google+ Connect: Wenn Sie zur Anmeldung auf den digitalen Plattformen von wogibtswas.at die Dienste von Google+ Connect verwenden, vertrauen Sie diesem Anbieter Informationen über Ihre Aktivitäten, durch Sie erstellte Inhalte sowie persönliche Daten an – auch unter Zuhilfenahme von durch Google gesetzte Cookies. Detaillierte Informationen über die Art der erfassten Daten finden Sie unter: https://privacy.google.com/your-data.html. Auf dieser Website werden Sie darüber informiert, wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen in Ihrem Google-Konto verwalten können: https://privacy.google.com/take-control.html

Wie verwalte und lösche ich Cookies in meinem Browser?Cookies können im Allgemeinen durch entsprechende Browsereinstellungen abgelehnt oder gelöscht werden. In diesem Fall ist es jedoch möglich, dass nicht mehr alle Funktionen der Internet-Plattform zur Gänze nutzbar sind.

Hier finden Sie Anleitungen, wie Sie in Ihrem Browser Cookies verwalten und löschen können:

Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten
Cookie-Einstellungen in Firefox

Cookies in Internet Explorer verwalten und löschen

Cookies und andere Website-Daten in Safari verwalten

Cookies verwalten in Opera (nur auf Englisch verfügbar)

Einige Browser bieten an, gezielt Cookies von Drittanbietern zu blockieren:

Cookies von Drittanbietern in Firefox blockieren


Wie verwalte und lösche ich Cookies auf Android-Geräten?Android Standard-Browser (Browser, Internet)
Öffnen Sie den Standard-Browser. Drücken Sie auf die Menü-bzw. Funktionstaste (je nach Gerät z.B. linke Softkey-Taste) und gehen Sie in den Bereich Einstellungen. Navigieren Sie dort in den Bereich Datenschutz und Sicherheit. Dort können Sie per Deaktivieren der entsprechenden Checkbox das Akzeptieren von Cookies widerrufen. Außerdem können Sie Alle Cookiedaten löschen, indem Sie auf den ebenso benannten Button drücken.Chrome
Falls Sie auf Ihrem Android-Smartphone einen Chrome-Browser verwenden, öffnen Sie diesen und drücken Sie auf die Menü-bzw. Funktionstaste (je nach Gerät z.B. linke Softkey-Taste). Gehen Sie dann in den Bereich Einstellungen und weiter zu Datenschutz. Drücken Sie dort auf den Button Browserdaten löschen und haken Sie Cookies, Websitedaten an.Andere Browser bzw. Geräte-Modelle
Diese Anleitung basiert auf einem Samsung Galaxy GT-I9300 mit Android 4.3 installiert. Auf anderen Gerätemodellen bzw. unter anderen Android-Versionen können die Verwaltung und das Löschen von Cookies geringfügig von der oben gezeigten Beschreibung abweichen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Cookies verwalten in Google Chrome für Android
Cookies verwalten in Firefox für Android

Wie verwalte und lösche ich Cookies auf iPhone und iPad?Um auf Ihrem Apple iPhone oder iPad die Cookies dauerhaft zu blockieren, gehen Sie in die Einstellungen und weiter zu Safari. Nach dem Öffnen dieser Seite scrollen Sie nach unten, bis zum Kapitel Datenschutz & Sicherheit. Dort haben Sie die Möglichkeit, mittels der Auswahl Cookies blockieren > immer blockieren Cookies dauerhaft zu blockieren.

Um die Cookies zu löschen, drücken Sie auf dieser Seite auf Verlauf und Websitedaten löschen.

Andere Browser

Cookies verwalten in Chrome für iOS (nach unten scrollen für iOS-Anleitung)
Cookies verwalten in Firefox für iOS


Was sind Gerätekennungen und wofür werden sie von Styria Sport verwendet?Gerätekennungen (Geräte IDs, Device IDs) sind Identifikationscodes, welche zwar ein Erkennen („Identifizieren“) einzelner mobiler Geräte erlauben, nicht jedoch einzelner User. Styria Sport verwendet Gerätekennungen für ihre Apps, um bestimmte Funktionalitäten anbieten zu können, Inhalte und Anzeigen den Nutzungsgewohnheiten der User anzupassen, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und die Zugriffe mit Hilfe nachstehend angeführter Analysetools auszuwerten.

Mittels technischer Integration der SDKs (Software Development Kits) von unten angeführten Anbietern in unsere Apps ermöglichen wir diesen, die für die Bereitstellung ihrer Services benötigten Informationen auszuwerten. Das können neben der Gerätekennung Informationen sein über: z.B. Gerätetyp, Betriebssystem, installierte App-Version, etc.


Verwendung der Gerätekennung auf AndroidDie Android-App von wogibtswas.at nutzt die Gerätekennung (Android ID bzw. Geräte ID), um für nicht eingeloggte User die Funktionalitäten der Push Benachrichtigungen (Aktions-Alarm) bzw. die Speicherung der Lieblingshändler zu ermöglichen. Wir nutzen die Android ID, um das Gerät zu identifizieren, nicht jedoch den User selbst. Die Android ID ist eine 64-bit Binärzahl, welche zufällig beim ersten Setup des Gerätes generiert und in ein hexadezimales Format umgewandelt wird. Durch diese Android ID ist kein Rückschluss auf den User selbst möglich.

Eingeloggte User identifizieren wir in unserer Android-App zusätzlich zur Gerätekennung mittels Android ID auch anhand ihrer Login-Daten bzw. eines Session Token. Der Login ermöglicht die Bereitstellung aller Funktionalitäten, inkl. Einkaufsliste, Datenverwaltung, Teilnahme am Treueprogramm etc. Anhand des Session Token ist es uns möglich, den User zu identifizieren. Sollte ein User dies nicht wollen, kann er sich über die „Abmelden“-Möglichkeit auf seiner Profilseite ausloggen, wodurch wiederum nur das Gerät (über die Android ID) identifiziert wird.

Andere in der Android-App verwendete Dienste:

  • GCM Registrierungs ID: diese ID wird von den Google Play Services genutzt, um Push Notifications (= Push Benachrichtigungen) an einzelne Geräte auszuschicken. wogibtswas.at weist darauf hin, dass sie keine Kenntnis über eine allfällige anderweitige Verwendung der Kennung durch Google hat. Detaillierte Informationen zur Datenverwendung durch Google finden Sie hier: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Verwendung der Gerätekennung auf iOSFür unsere iOS-App setzen wir zur Erkennung des Gerätes ebenfalls die Gerätekennung ein (Device ID, UIDevice), um für nicht eingeloggte User die Funktionalitäten der Push Benachrichtigungen (Aktions-Alarm) bzw. die Speicherung der Lieblingshändler zu ermöglichen. Im Gegensatz zu Android ist dies jedoch keine dem Gerät zugewiesene Nummer, sondern eine im Zuge der App-Veröffentlichung generierte ID. Auch auf iOS identifiziert diese Nummer lediglich das Gerät, auf dem die App installiert ist und dessen Eigenschaften (Gerätemodell, Betriebssystemversion, Ausrichtung, etc.), jedoch nicht den User. Mehr Informationen über auf Apple-Geräten verwendete Identifikationsmethoden finden Sie hier: Offizielle Apple Dokumentation

Eingeloggte User identifizieren wir in unserer iOS-App zusätzlich zur Gerätekennung mittels Device ID auch anhand ihrer Login-Daten bzw. eines Session Token. Der Login ermöglicht die Bereitstellung aller Funktionalitäten, inkl. Einkaufsliste, Datenverwaltung, Teilnahme am Treueprogramm etc. Anhand des Session Token ist es uns möglich, den User zu identifizieren. Sollte ein User dies nicht wollen, kann er sich über die „Abmelden“-Möglichkeit auf seiner Profilseite ausloggen, wodurch wiederum nur das Gerät (über die Device ID) identifiziert wird.

Andere in der iOS App verwendete Dienste:

  • Apple Maps: Die iOS-App von wogibtswas.at nutzt den Dienst Apple Maps, um den Standort von Filialen auf der Karte anzuzeigen sowie – bei entsprechender Freigabe durch den User – auch dessen eigenen Standort. Für die Apple Maps kommt die Apple Datenschutzrichtlinie zur Anwendung, die folgende Information in Bezug auf deren Nutzung umfasst: „Um standortbezogene Dienste auf Apple Produkten anzubieten, können Apple und unsere Partner und Lizenznehmer präzise Standortdaten erheben, nutzen und weitergeben, einschließlich des geografischen Standorts Ihres Apple Computers oder Geräts in Echtzeit. Soweit standortbezogene Dienste verfügbar sind, können diese den ungefähren Standort Ihrer Geräte ermitteln. Dazu werden neben GPS, Bluetooth und Ihrer IP-Adresse auch die Daten öffentlicher WLAN-Hotspots und Mobilfunksendemasten sowie weitere Technologien herangezogen. Soweit Sie keine Zustimmung zur Nutzung erteilt haben, werden diese Standortdaten in anonymisierter Weise erhoben, durch die Sie nicht persönlich identifiziert werden. Die Daten werden von Apple und unseren Partnern und Lizenznehmern verwendet, um Ihnen standortbezogene Produkte und Dienste anzubieten und diese zu verbessern. Ihr Gerät kann beispielsweise seinen geografischen Standort an Programm- oder App-Anbieter weitergeben, wenn Sie deren Standortdienste auswählen.“
  • Apple Push Tokens: Diese Tokens werden von Apple generiert, sobald ein User Push Benachrichtigungen von der wogibtswas.at iOS-App auf seinem Apple Gerät erlaubt. Sie werden verschlüsselt und an die wogibtswas.at App API übergeben und dort gespeichert, dienen jedoch lediglich dazu, Auskunft über eine Bestätigung der Push Benachrichtigungen zu geben. Zu keiner Zeit werden von der wogibtswas.at iOS-App anderweitige als die oben angegebenen Informationen über die Apple Tokens bezogen.
<hr />

In allen Apps verwendete Dienste

  • AT Internet Analytics Suite: Die AT Internet Analytics Suite nutzt zur Wiedererkennung von mobilen Endgeräten die jeweilige Geräte ID (für Android die Android ID bzw. für iOS die UIDevice). Eingeloggte User identifizieren wir in der AT Internet Analytics Suite anhand einer permanenten ID, was uns das Nachvollziehen der Nutzung unserer Produkte über mehrere Endgeräte hinweg erlaubt. Allerdings wird diese ID zu keinem Zeitpunkt mit den bei der Registrierung angegebenen, personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht. Sollte ein eingeloggter Nutzer dies nicht wollen, kann er sich über die „Abmelden“-Möglichkeit auf seiner Profilseite ausloggen, wodurch wiederum nur seine Geräte ID identifiziert wird.
  • Google Analytics: Die Apps von wogibtswas.at nutzen die Dienste von Google Analytics zur Ermittlung von Statistiken über die Nutzung unserer digitalen Angebote. wogibtswas.at erhebt dabei keinerlei personenbezogene Daten. Die detaillierte Datenschutzerklärung von Google Analytics finden Sie hier: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy/
  • ÖWA bzw. ÖWA Plus: Die Apps von wogibtswas.at nutzen die App-Messungs-Library der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) für die Ermittlung statistischer Kennwerte zur Nutzung unserer Angebote. Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Diese Messung der mobilen Nutzung verwendet zur Wiedererkennung von mobilen Endgeräten die anonymisierte Kennung Ihres Endgerätes (Geräte ID). Um sicherzustellen, dass Ihre Gerätekennung in unseren Systemen nicht eindeutig ermittelt werden kann, wird diese verschlüsselt und um die Hälfte gekürzt. Lediglich die auf diese Weise anonymisierte Gerätekennung wird als Messgrundlage herangezogen. Diese Reichweitenmessung für mobile Werbeträger wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Ziel der Messung ist es, die Nutzungsintensität, den Nutzungsumfang und die Anzahl der Nutzer einer mobilen Applikation statistisch zu bestimmen. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Sie erhalten über das System keine Werbung.
  • Smart AdServer: Über den in den Apps von wogibtswas.at eingesetzten Adserver Smart AdServer werden keine personenbezogenen Daten gesammelt. Etwaige Targetings, die mit dem Targeting-Parameter übergeben werden, werden nicht für den User gespeichert. Eingesetzt wird dazu eine individuelle User ID, die es ermöglicht, die Häufigkeit der Anzeige von Werbemitteln innerhalb einer Kampagne pro User zu beschränken. Diese User ID wechselt pro App und lässt keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen zu.
  • Facebook Login: Der in den Apps von wogibtswas.at angebotene Service des Facebook Login funktioniert folgendermaßen: wenn sich jemand über Facebook Login mit der App verbindet, ruft die App einen Zugriffsschlüssel ab, der vorübergehenden und sicheren Zugriff auf Facebook-APIs gewährt. Bei einem Zugriffsschlüssel handelt es sich um einen verdeckten String, mit dem eine Person, eine App oder eine Seite identifiziert wird und die die App für Graph API-Aufrufe verwenden kann. Der Schlüssel enthält Informationen darüber, wann der Schlüssel abläuft und welche App den Schlüssel generiert hat. Die Zugriffsschlüssel für Nutzer werden von wogibtswas.at über einen Anmeldedialog abgerufen – der User hat daher Transparenz darüber, was durch ihn für die Benutzung der wogibtswas.at App erlaubt werden muss. Mehr Information zu den Zugriffsschlüsseln finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/facebook-login/access-tokens. wogibtswas.at speichert ohne Interaktion des Users keinerlei userbezogene Daten eines über Facebook Login registrierten Users.
  • Google Login: Der in den Apps von wogibtswas.at angebotene Service des Google Login frägt Sie nach der Berechtigung, für die Nutzung der wogibtswas.at App allgemeine Profilinformationen abrufen zu dürfen. Im Fall von wogibtswas.at sind das Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Geschlecht, das Land Ihres Wohnsitzes und Ihr Profilfoto. Sie können alle Berechtigungen, die Sie beim Registrieren über Google Login gegeben haben, in Ihrer Profilinformation einsehen und gegebenenfalls die Zugriffsrechte widerrufen. Mehr Information zu diesem Thema sowie wie Sie zu ihrer Profilinformation kommen, finden Sie hier: https://support.google.com/accounts/answer/3466521?hl=de. wogibtswas.at speichert ohne Interaktion des Users keinerlei userbezogene Daten eines über Google Login registrierten Users.
  • Fabric Crashlytics: Die Apps von wogibtswas.at nutzen die Dienste von Fabric sowie Crashlytics zum Zwecke des Crashreportings (automatischen Absturzreportings). Mit jedem Absturz werden relevante Informationen wie Gerätetyp, Betriebssystemversion, verfügbarer RAM, verfügbarer Speicherplatz, aktuelle Ausrichtung des Gerätes and den Fabric/Crashlytics-Server geschickt. Es werden jedoch zu keinem Zeitpunkt personenbezogene Daten übermittelt.

Was sind Social Plugins und was sollte ich im Umgang mit Social Plugins beachten?Social Plugins ermöglichen es, Inhalte einer Website, auf der Social Plugins integriert sind, direkt in soziale Netzwerke (z.B. Facebook Connect, Youtube, Twitter, Google+, Pinterest, etc.) zu verteilen.

Die in die digitalen Plattformen von [STYRIA-UNTERNEHMEN] integrierten Social Plugins sind mit dem Logo oder Icon der einzelnen sozialen Netzwerke gekennzeichnet.

Wird ein Social Plugin im Rahmen der Nutzung unserer Produkte aufgerufen, baut der Browser des Users eine direkte Verbindung mit den Servern des jeweiligen sozialen Netzwerks auf. Der Inhalt des Social Plugin wird so direkt an den Browser des Users übermittelt und von diesem in die aufgerufene digitale Plattform eingebunden. Durch diese Einbindung wird die Information, dass der User die entsprechende digitale Plattform aufgerufen hat, an das soziale Netzwerk weitergeleitet. Wenn der User im sozialen Netzwerk eingeloggt ist, kann dieses den Aufruf der digitalen Plattform dem Konto des Users zuordnen. Bei einer Interaktion des Users mit einem Social Plugin, z.B. bei Betätigung des „Gefällt mir“-Buttons durch den User, wird die entsprechende Information direkt vom Browser des Users an das soziale Netzwerk übermittelt und dort gespeichert. Für nähere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenverwendung durch soziale Netzwerke sowie den Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre wird auf die Datenschutzhinweise der sozialen Netzwerke verwiesen. Um zu verhindern, dass soziale Netzwerke die bei der Nutzung unserer Produkte anfallenden Daten des Users verwenden, muss sich der User vor dem Aufrufen der jeweiligen digitalen Plattform auf den sozialen Netzwerken ausloggen.